Schulsanierung Feldsieper Straße

Veröffentlicht am 23.05.2014 in Soziales
"Vor allem scheint es an der Kommunikation zu hapern", hat Ratsmitglied Hans Hanke heute Morgen bei Gesprächen an der Feldsieper Straße festgestellt. Er fordert die Stadtverwaltung auf, die Schulgemeinde besser über die Sanierung des Schulgebäudes an der Feldsieper Straße 94, Zeitpläne und aktuelle Entwicklungen auf dem laufenden zu halten.

Nach Abschluss der Arbeiten werden dort die Gemeinschaftsschule Bochum-Mitte und die Grundschule Feldsieper Straße untergebracht. Allein für den runderneuerten Brandschutz samt Beseitigung des Hausschwamms gibt die Stadt Bochum seit 2011 etwa vier Mio. Euro aus. Eine neue Mensa und weitere Umbauten für die Gemeinschaftsschule schlagen mit gut 1,6 Mio. Euro zu Buche. Hinzu kommt ein Aufzug für etwa 600.000 Euro, um die Schule barrierefreier zu machen. Die Kinder werden in der ehemaligen Grundschule am Rosenberg unterrichtet und täglich mit einem eigenen Bus gefahren. Die Gemeinschaftsschule ist derzeit noch an der Gahlenschen Straße untergebracht.
"Das Bauprojekt ist größer geworden als zunächst gedacht. Komplexere Abläufe erfordern bessere Kommunikation", so Hans Hanke. Er hatte heute Morgen mit Eltern und MitarbeiterInnen der Schule sowie dem Architekten gesprochen. Nach den Sommerferien sollen die Schulen so weit fertig sein, dass der Unterrichtet starten kann.

 
 

Besuche uns auf  

Unsere Abgeordneten im Landtag

Unser Oberbürgermeister

Thomas Eiskirch

Hans H. Hanke

                                                                                   Dr. Hans H. Hanke Mitglied im RatHans Hanke